Forschungsförderpreis der Elfriede Dietrich Stiftung

Der Preis:

Der Preis der Elfriede Dietrich Stiftung ist mit 6.000 € dotiert und wird einmal jährlich auf der Jahrestagung der DeGPT vergeben. Alle Anträge, die bis 30. November eines jeweiligen Jahres eingereicht wurden, werden vom wissenschaftlichen Beirat der Stiftung geprüft. Der Beirat wählt aus allen eingegangen Anträgen den preiswürdigsten aus.

Kriterien:

Die Stiftung fördert vor allem kleinere und mittelgroße praxisnahe Forschungsprojekte, die nicht zu den wissenschaftlichen Forschungsansätzen gehören, die durch die üblichen Forschungsmittel unterstützt werden. Auf diese Weise soll eine sinnvolle Ergänzung zur öffentlichen Forschungsförderung geschaffen werden. Der Preis kann auch dazu dienen, eine erste Anschubfinanzierung zu gewährleisten, um die eine weitere Finanzierung (z.B. durch Drittmittel) zu erleichtern. Bewerben können sich sowohl Einzelpersonen als auch Institutionen.

Die Projekte sollten etwa für die Dauer eines Jahres angelegt sein.

Der Wissenschaftliche Beirat evaluiert neue Förderprojekte mit großer Sorgfalt. Damit wir eine objektive Auswahl aller eingehenden Forschungsgesuche vornehmen können, sollte das Projekt nachvollziehbar beschrieben und begründet werden sowie die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Qualifikationen: Der Antragsteller muss die erforderlichen Qualifikationen und Erfahrungen auf dem Gebiet des Forschungsvorhabens besitzen

  • Ressourcen: Die erforderlichen Kapazitäten, zur Durchführung des beantragten Projektes, müssen zur Verfügung stehen

Nach 6 Monaten muss ein Zwischenbericht und bei Projektende ein Abschlussbericht verfasst werden.

Die Ergebnisse werden sowohl auf der Homepage der Elfriede Dietrich Stiftung als auch auf der Homepage der DeGPT veröffentlicht, es sei denn die Publikation wird in einem anerkannten Fachblatt erscheinen. In diesem Fall wird ein Abstract und ein Hinweis auf die Fachzeitschrift auf den beiden Plattformen veröffentlicht.

Die Preisverleihung erfolgt auf der Jahrestagung der DeGPT – die Hälfte des Preises wird unmittelbar danach ausgezahlt, die zweite Hälfte nach Vorlage des Zwischenberichtes.

Antragstellung:

Zum Einreichen Ihrer Bewerbung füllen Sie das Antragsformular aus und stellen uns bitte folgende Dokumente in Form von pdf-Dateien zur Verfügung:

  1. Einleitung    
  2. Stand der Forschung und/oder Theorie    
  3. Fragestellung
  4. Methodisches Vorgehen    
  5. Zeitplan/ ggf. Meilensteine
  6. Gliederungsentwurf
  7. Literatur

Die Unterlagen senden Sie bitte per E-Mail an: info(at)e-dietrich-stiftung.de.
Bitte beachten Sie: Anträge, die nach dem 30. November eines jeweiligen Jahres eingehen, können erst im darauffolgenden Jahr berücksichtigt werden.
Auf den Preis besteht kein Anspruch; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.